Samstag, 11. Januar 2014

Zum neuen Jahr - auch wenn's schon der 11.1.2014 ist...

... hatt ich wieder mal Lust zum Backen. In stern online stand ein tolles Käsekuchen-Rezept und Insider (huhu Doris!) wissen: Käsekuchen ist mir fast das Liebste...
Das einzige Problemchen war: Der Kuchenboden besteht aus zerkrümeltem Sepkulatius. Es handelt sich nämlich um einen Weihnachtskäsekuchen. Glücklicherweise hatte Herr Lidl in Portimão noch ein 600-Gramm-Paket übrig. Und weil ich ne kleine Springform mein Eigen nenne, langt das also für 6 Kuchen, was seeeehr erfreulich ist.
Das Ergebnis:
Sieht lecker aus, oder? Riechen tut's jedenfalls seeeehr verführerisch....


Das Rezept für den Weihnachts-Cheesecake
Zutaten für die kleine Chica-Springform:
100 g Gewürzspekulatius
40 g Butter
100 g Zucker
2 Eier
400 g Frischkäse
1 Zitrone
Den Ofen auf 150 Grad vorheizen.
Für den Boden:
Die Butter in einem kleinen Topf zerlassen.
Die Spekulatius in einem Plastikbeutel mit einem Nudelholz fein zerbröseln.
Die Brösel mit der Butter vermischen und auf den ungefetteten Springformboden (Durchmesser 26 cm) drücken.
Für den Teig:
2 Eier und 100 g Zucker schaumig schlagen.
400 g Frischkäse und 2 EL frischen Zitronensaft dazu rühren. edit: habs heut mit Orangensaft versucht. Ebenfalls oberlecker!!
Auf den vorbereiteten Boden in die Springform füllen und im vorgeheizten Backofen auf mittlerer Schiene mindestens 60 Minuten backen.

Am besten mit Topping servieren:
z.B. einfachen Pflaumenmus mit gemahlenem Kardamon mischen oder mit Granatapfelsirup servieren oder mit Orangensirup und Datteln.
Tipps:
Je mehr Luft man in die Eier und den Zucker schlägt, desto fluffiger wird der Cheesecake.
Wer es gerne wie beim American Cheesecake mag – also so richtig kompakt - verzichtet auf das "Luftschlagen" und rührt die Zutaten nur gut zusammen.
Wenn der Cheesecake aus dem Ofen kommt, kurz 2-3 Minuten abkühlen lassen, und dann sofort mit dem Messerrücken den Rand der Springform lösen. So nimmt man Spannung aus der Oberfläche und mit einem bisschen Glück reißt sie so beim Abkühlen nicht auf.
Und hier kommt das Rezept her: STERN-Backschule


Ich hab an Zutaten für meine kleine Springform (Durchmesser 18 cm) genau die Hälfte der Zutaten genommen. In meinem Backofen war 1 Stunde bei weitem nicht asureichend - der Kuchen war 90 Minuten im Backrohr. ICH mags so "dunkel" - und ich werde das erste Stück gleich "ganz pur" ohne Topping genießen.

@Otto und Andrea: Wenn ihr das als Begrüßungs-Geburtstags-Kuchen im März haben wollt... kurze Mail genügt! 

1 Kommentar:

  1. Uns ist aufgefallen, dass Ihr Blog viele leckere Rezepte hat! Wir würden uns dafür freuen, wenn Sie sich auf Rezeptefinden.de registrieren, damit wir auf ihn verweisen können.

    Rezeptefinden ist eine Suchmaschine, die mehrere Blogs und Kochseiten aus Deutschland zusammenstellt, und die Blogger profitieren davon, dass Rezeptefinden ihre Seite weiter bekannt macht.

    Um sich auf Rezeptefinden registrieren, gehen Sie einfach auf http://www.rezeptefinden.de/top-food-blogs-hinzufügen


    Mit freundlichen Grüßen,
    Rezeptefinden.de

    AntwortenLöschen